Seite 1

Aubrey Drake Graham alias Drake hat es mit seiner atemberaubenden Mischung aus geschmeidigem R’n’B, lässigem Soul und kraftvoller HipHop-Ästhetik zur echten Sensation in der Black Music gebracht. Seine drei Alben „Thank Me Later“, „Take Care“ und das im September erschienene „Nothing Was The Same“ stiegen sowohl in seiner Heimat Kanada als auch in den USA auf die Spitzenposition der Charts. Drake hat weltweit mehr als fünf Millionen Alben verkauft und hält den Rekord mit den meisten Nummer-1-Singles in den Billboard Hot Rap Songs- und den Billboard Hot R&B/HipHop-Charts. In seiner gerade einmal fünfjährigen Karriere als Musiker gewann der Kanadier unter anderem einen Grammy, drei Juno Awards sowie sechs BET Awards und erhielt die meisten Nominierungen bei den MTV Video Music Awards 2012. Rund um die Veröffentlichung seines aktuellen Albums geht Drake auf Welttournee, die ihn zwischen dem 19. Februar und 7. März 2014 auch für drei Konzerte in Frankfurt, Berlin und Oberhausen nach Deutschland führt.

Drakes Erfolg war quasi vorprogrammiert. Sein Onkel spielte viele Jahre Bass in der Band von Prince, sein Vater schrieb Songs für Al Green und war Schlagzeuger bei Jerry Lee Lewis. Dennoch wählte der in Toronto geborene Entertainer zunächst einen anderen Weg in die Öffentlichkeit: Mit 15 übernahm er die Rolle des Jimmy Brooks in der kanadischen TV-Serie „Degrassi: The Next Generation“, der er bis zum Ende im Jahr 2009 treu blieb. Auch heute noch spielt Drake immer wieder in Fernsehserien und Kinofilmen mit.

Parallel hierzu begann er vor fünf Jahren unter dem Pseudonym Drizzy Drake, erste aufsehenerregende Mixtapes zu veröffentlichen. Damit machte er in der Szene auf sich aufmerksam, woraufhin ihn Rap-Star Lil Wayne unter seine Fittiche nahm. Auf dessen Label erschien im März 2010 Drakes Debütalbum „Thank Me Later“, das dem überragenden Erfolg der vorab ausgekoppelten Single „Best I Ever Had“ folgte: Platz 1 in Kanada und den USA sowie vier Grammy-Nominierungen standen letztendlich zu Buche.

Mittlerweile gehört Drake zu den gefragtesten Künstlern des Moments. Innerhalb der letzten zwei Jahre kollaborierte er unter anderem mit Stars wie JAY-Z, Rihanna, Eminem, Mary J. Blige oder Nicki Minaj und komponierte Songs für Alicia Keys, Jamie Foxx und Dr. Dre. Sein zweites Album „Take Care“, für das er ebenfalls eine ganze Riege an prominenten Gästen wie Rihanna, DJ Premier oder The Weeknd rekrutieren konnte, erschien Ende 2011 und stieg wieder direkt an die Spitze der kanadischen und US-amerikanischen Charts. Allein hieraus wurden acht Singles ausgekoppelt, von denen drei auf der Nr. 1 der US-Rap Charts landeten. Die erfolgreichste Single, der Titeltrack „Take Care“, erhielt acht Platin-Auszeichnungen und war einer der größten Rap-Hits 2012. Darüber hinaus gründete Drake sein eigenes Plattenlabel ‚OVO Sound’ und arbeitet erfolgreich als Produzent anderer Künstler unter dem Pseudonym C. Papi.

Im September erschien der aktuelle Longplayer „Nothing Was The Same“, erneut ein wahrer Chartstürmer und in Deutschland sein bislang erfolgreichstes Album, aus dem bereits vier Hitsingles ausgekoppelt wurden. Dabei hat Drake seinen Klang-Kosmos behutsam erweitert: Seine warmen Tunes voller Herz, Soul und Stimme spielen mit Elementen aus Pop, Elektronik und kantigen HipHop-Produktionen und beweisen einmal mehr das Ausnahmetalent dieses jungen Künstlers.

Weitere News