Seite 1

Mit seiner einzigartigen und vielseitigen Stimme ist Serj Tankian das
Aushängeschild der Grammy-prämierten Rockgruppe System Of A
Down
. Während der Kreativpause seiner Band begeistert der in Los
Angeles lebende Armenier als Solokünstler. Just brachte der Riesenerfolg
seines Albums Elect The Dead dem Multiinstrumentalisten
auch eine Echo-Nominierung ein. Für Ende März ist die Veröffentlichung
von Sky Is Over, der dritten Singleauskopplung aus Elect The
Dead
geplant. Anschließend wird der Ausnahmesänger für drei Konzerte
nach Deutschland kommen. In Hamburg (8. 4.), Berlin (10. 4.)
und Filderstadt (14. 4.) wird der Held der US-Rockszene auftreten.

Serj Tankian wurde 1967 in Beirut geboren und immigrierte 1975 mit
seinen armenischen Eltern in die USA. Obwohl Serj sowohl seinen
Schul- als auch Uni-Abschluss mit Auszeichnung bestand, schlug er
keine akademische Laufbahn ein, sondern ging stets primär seinen
künstlerischen Neigungen nach. Permanent schrieb er Gedichte oder
Songs und besaß eine Stimme, die von engelsgleichem Gesang
bis zu teuflischem Geschrei eine enorme Bandbreite abdeckte. So
wurde Serj 1995 Sänger von System Of A Down.

System Of A Down sind eine der bedeutendsten Rockbands dieses
Jahrzehnts. Mit ihrem wilden Stilmix aus Alternative, Rock, Metal,
Pop sowie armenischer Folklore und hochpolitischen Texten verkaufte
die Gruppe über 16 Millionen Alben, wurde mit einem Grammy gewürdigt
und erhielt unzählige Platin-Auszeichnungen für die Bestseller-
Platten Toxicity (2001), Mezmerize und Hypnotize (beide 2005). –
Seit Mitte 2006 befindet sich die Gruppe in einer Schaffenspause.

Serj Tankian aber bleibt umtriebig. 2000 gründete er seine eigene
Plattenfirma „Serjical Strike Records“. 2002 rief er zusammen mit
Rage Against The Machine-Gitarrist Tom Morello die Wohltätigkeitsorganisation
„Axis Of Justice“ ins Leben, die eine Brücke zwischen
Musikern und dem Kampf für soziale Gerechtigkeit bilden soll. Zudem
bestätigte er kürzlich eine Zusammenarbeit mit Starproduzent
Wyclef Jean (Fugees) für dessen Album „Carnival II – Memoirs Of An
Immigrant“.

Mittelpunkt seines Schaffens bleibt für Serj Tankian seine Musik.
Sein erstes Soloalbum Elect The Dead ist eine spektakuläre, hochinnovative
Rockplatte mit verschiedensten musikalischen Einflüssen
und Gastauftritten. Doch obwohl sich Musiker von Primus, Guns N’
Roses
und System Of A Down auf dem Album die Ehre geben, spielte
und sang Serj die Platte fast komplett allein ein. In Deutschland
erreichte Elect The Dead auf Anhieb die Top 10 der Charts!

Im April kommt Serj Tankian, die Lichtgestalt der alternativen und
politischen Rockmusik, solo nach Deutschland. Hamburg, Berlin und
Filderstadt dürfen sich über exklusive Konzerte freuen.

Weitere News